Flugblatt des Soli-Kreis (Faltversion)

Flugblatt des Soli-Kreis Neupack, Stand 09.11.12

Kundgebung am 15.12.12 HH Hachmannplatz um 11.00

„WIR STREIKEN BIS WIR DEN TARIFVERTRAG HABEN!“
Unterschiedliche Löhne für gleiche Arbeit, Beliebigkeit bei der
Urlaubsregelung, seit bis zu 10 Jahren keine Lohnerhöhung! Löhne
deutlich unter dem branchenüblichen Niveau! Das ist Alltag für die 200
Beschäftigten in der Firma Neupack in Stellingen und Rotenburg. Mit
dieser willkürlichen Firmenpolitik wollen die Beschäftigten jetzt Schluß
machen, deshalb sind sie seit dem 1. November in unbefristetem
Streik. Sie wollen zusammen mit ihrer Gewerkschaft IG BCE bei dem
Verpackungsmittel-Hersteller einen Haustarifvertrag durchsetzen,
durch den sie 83 Prozent des Flächentarifvertrages erreichen wollen.
Seit dem 6. November setzen die Inhaber, die Familie Krüger
Streikbrecher der polnischen Leiharbeitsfirma „work-express“ ein.
Diese wurden kurz darauf sogar fest eingestellt. Dadurch konnte die
Produktion wesentlich hochgefahren werden.
Es sind seit Beginn des Streiks etliche Hauptamtliche der IG BCE, auch
aus Hannover vom Hauptvorstand, zum Zelt im Doerriesweg 15
gekommen und haben den Streikenden den Rücken gestärkt: „Wir
unterstützen den Streik – koste es was es wolle!“. „Wir unterstützen den
Streik auch bis über Weihnachten hinaus“. Diese klaren Worte, auch vom
Vorsitzenden der IG BCE Vassiliadis, kamen gut an!
Die KollegInnen wissen, daß sie nicht nur für sich selbst streiken sondern
für alle, die ähnlich behandelt und bezahlt werden und sie wissen auch,
daß sie für die Grundlagen ihrer Gewerkschaft streiken. Denn ein
Tarifvertrag gibt ihnen und der IG BCE eine stärkere Position als
irgendeine Vereinbarung mit den Krügers.
Daß ihre IG BCE voll hinter ihnen steht, beweist die heutige
Großkundgebung, auf der Peter Hausmann vom Hauptvorstand und Ralf
Becker als Vorsitzender der IG BCE Nord die Forderung nach einem
Tarifvertrag bekräftigen werden!
Alle KollegInnen vom Soli-Kreis werden die beharrlich und unbeirrbar
Streikenden weiterhin mit effektiven Aktionen unterstützen!
Über Weihnachten darf es keinen Durchhänger geben. Im Gegenteil, das
Zelt am Doerriesweg muß für die nächsten 14 Tage ein Treffpunkt für alle
GewerkschafterInnen und Streitbaren aus den Stadtteilen sein! KOMMT
ALLE!
Wir alle wollen dabei helfen, daß eine kleine, mutige Belegschaft
zusammen mit einer großen Gewerkschaft einen störrischen
Unternehmer in die Schranken weist: TARIFVERTRAG JETZT!
Einige KollegInnen vom SOLI-KREIS NEUPACK
Kontakt: soli-kreis@gmx.de www.soli-kreis.tk
V.i.S.d.P.: W. Scheer. Ditmar-Koel-Str. 23, 20459 HH